news

Zurück

      Diesen Text habe ich von www.hofelfental.de kopiert.

                  Das leiden der Haflingerfohlen

Die Fohlen, die jetzt geboren werden, sind im Herbst schon wieder tot!!! Sie haben keine Ahnung, was für ein Leiden ihnen bevor steht! Sobald die Stute ihr Fohlen geboren hat, wird sie neu gedeckt. Die Fohlen werden dann auf Haflinger Auktionen versteigert. Zu dunzenden werden sie versteigert. Ein Mann hat 50 der knuffigen Haffis in einen LKW gestopft, Allein um alle im Herbst zu schlachten!!! Grausam werden sie in den Wagen gezwungen. Bei der Fahrt brechen sie sich Beine oder andere Körperteile. Am Schlachthof angekommen, haben sie auch nicht mehr lange zu leben. Zusammengepfercht stehen sie in einem engen Gang. Sie sind unruhig, scharren mit den Hufen, sie wollen weg. Sie ahnen dass der Tod naht. Alle zwei Minuten öffnet sich das Tor und zwei Fohlen werden herausgelassen. Der Schlachter wartet schon darauf, dem Fohlen das Fohlen mit dem Bolzenapprat zu betäuben. Wenns nicht klappt, ist auch egal. An der Schläfe des Fohlens setzt er an, drückt ab. Blut spritzt an die Wand. Ein qualvoller, herzergreifender Schall hallt durch die Halle. Das Fohlen hat noch ungefähr 5 qualvolle Minuten zu leben!!! Hände reißen den Kopf des Haffis hoch, die andere Hand ratscht in den Hals einen Schnitt ein. Überall ist jetzt Blut. Das Fohlen steigt ein letztes mal. Mit den Hinterbeinen wird es nun aufgehängt. Noch 5 Minuten. Der Schlachter wendet sich ab. Das nächste Fohlen ist dran. 90% der Hafflingerfohlen werden in Deuschland geschlachtet. Es ist grausam.

Kauf keine Produkte mit Stutenmilch!!! Denn da die Nachfrage der Milch immer größer wurde, müssen die Stuten jetzt permanent Fohlen gebären, damit sie Milch gibt. Die Fohlen, mit denen man nichts mehr anfangen kann, werden geschlachtet!
So kannst du helfen:
Findest du es genauso wie ich ungerecht, das die süßen Hafis so ungerecht behandelt werden? Auch für Tiere in Not möchtest du dich einsetzten? Infos findest du unter:
www.animal-peace.org
www.bv-tierschutz.de
www.peta.de
Und du kannst, wenn du auch eine HP hast, diesen Bericht kopieren. Wenn du keine HP hast, einfach per Mail weiterschicken, dass möglichst viele davon erfahen!!!

Danke!

military sport oder mord

Als Pferdefreunde bezeichnen sie sich, die Freunde von Springreiten, Trabrennen und Military. Als Pferdefreunde bezeichnen sich auch die Reiter, auch wenn sie mit List und Gewalt Pferden den Willen brechen, um sie dann über lebensgefährliche Hindernisse und gesundheitsschädigende Parcours zu hetzen, oder mit Eisenstangen gegen Pferdeschienbeine prügeln, um die Pferde zu höheren Sprüngen zu animieren.Im tschechischen Pardubice findet jedes Jahr am zweiten Oktoberwochenende das härteste Pferderennen mit wahrhaft mörderischen Hindernissen statt, wo sich die Pferde dutzendweise Beine und das Genick brechen. Als wir 1991 dort den berüchtigten Taxis-Graben blockieren, werden wir rücksichtslos von der Polizei niedergeknüppelt. Tschechische Polizei gilt als wenig zimperlich und das durften wir am eigenen Leib spüren. So geriet die Aktion zu einem symbolischen Akt, das Rennen konnte nicht verhindert werden und Minuten nach unserem Einsatz brach sich ein Pferd vor unseren Augen am Hindernis die Wirbelsäule. Doch auch in den Folgejahren waren wir präsent und mittlerweile konnte wenigstens eine Entschärfung der Hindernisse erreicht werden. Auch bei den internationalen Militarymeisterschaften in Achselschwang blockierten wir für eine Viertelstunde einen Wassergraben, trotzdem zahllose Ordnungskräfte den ordnungsgemäßen Ablauf des Lotteriespiels mit der Gesundheit und dem Leben der Pferde überwachten und zahllose Aktivbürger mit Schaufeln und Regenschirmen auf uns einprügelten. Trotzdem: eins zu null für animal peace, denn wieder konnten wir Stimmung machen gegen des Unrecht an den Pferden. Und das ist eben auch der Anfang vom Ende einer jahrhundertealten blutigen Geschichte vom Pferd als Sportgerät.

 

MILITARY Fakt ist ...

...daß der sogenannte "Pferdesport" in Europa jedes Jahr hunderten von Pferden das Leben kostet

...daß allein beim Military bzw. Geländereiten in Deutschland bei jeder zehnten Veranstaltung ein Pferd stirbt oder schwer verletzt wird

...daß in den letzten drei Jahren über 30 Military-Rennen stattfanden

...daß allein 1995 genau 854 Vielseitigkeits- und Geländeprüfungen stattfanden

...daß die meisten der sogenannten "geländegängigen" Military-Pferde mit Schlägen durch Eisenstangen dazu gebracht werden müssen, über die Hindernisse zu springen. Ohne Zwang und Gewalt würden sie die Sprünge verweigern, u.a. deshalb, weil sie nicht sehen können, wohin sie springen

 

animal peaceler ketten sich an ein Hindernis. Ein Zeichen setzen gegen den Krieg gegen die Pferde: Military

 

 

 

Im Parcours in Achselschwang, Pardubice, Luhmühlen ...

 

 

 

 

Ein totes Pferd in Pardubice (Tschechien). Lebensgefährliche Hindernisse lassen Beine und Wirbelsäulen zerbrechen wie Streichhölzer

 

 

 

 

***Hier gehts zu berühmten Pferderennspiel* Hier könnt ihr nicht nur Preise gewinnen, nein sondern ihr könnt dort auch gegen andere aus dem Internet spielen* ich bin nach dem Spiel süchtig.

 

 

***Hier ist ein ganz süßes Isländer spielt! Indem müsst ihr die Isländer entweder alle in eine Koppel bringen oer mit ihnen das Futter das auf dem Boden herumliebt aufsammeln! Es ist ein total süßes Spiel! Hoffe es gefällt euch so sehr wie uns***

Isi Trail II Online

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!